Bockenheim
grüßt
die Sonne

Yoga für ganz normale Menschen. Für Anfänger*innen und Mittelstufe. Für dich! Lerne und übe Yoga in einer kleinen, feinen Gruppe. Yeah!

Angebot

  • Gruppenkurse
  • Privatstunden
  • Business Yoga
  • Outdoor-Yoga
  • Yogaferien

Gruppenkurse

Kraftvolles Yoga
  • Dienstags
    19.30–20.45 Uhr
  • Mittwochs
    18.30–19.45 Uhr
Yoga in der Schwangerschaft
  • Mittwochs
    17.00–18.15 Uhr
  • Donnerstags
    7.45–8.45 Uhr
Yoga im Niddapark
  • Sonntag, 16. August
    18.30–19.45 Uhr
Kurse & Formate

Yoga

What's Not To Love?

Yoga
ist für alle

Für alle, die Spaß an Bewegung haben und gerne in den Körper spüren. Für alle, die Kraft aufbauen und Energie tanken wollen und auch für alle, die sich nach ein wenig mehr Ruhe und Entspannung sehnen. Yoga ist für alle, die Lust haben, sich Zeit zu nehmen, um mit sich in Kontakt zu kommen, und insbesondere für all diejenigen, die Balance in ihr Leben bringen möchten. Gesunder Körper, gesunder Geist und so. Was willst du?

Yoga
kann jeder

Ob jünger oder älter, beweglicher oder eher steif, mit mehr Zeit oder mit weniger. Jeder kann Yoga üben. Jedes Yoga Üben hat eine Wirkung. Und jede Yogaübung lässt sich anpassen – an Körper, Stimmung, Energieniveau. Die wichtigste Frage: Was fühlt sich für dich gut an? Sei neugierig und offen, der Rest kommt von ganz allein. Und weil auch im Yoga Übung den Meister macht: hab ein wenig Geduld. Es lohnt sich.

Yoga
tut gut

Es gibt dir Stabilität und Kraft und darf sich gleichzeitig angenehm und leicht anfühlen. In Kopf und Körper. Richtest du den Fokus eine Weile nur auf Atem und Bewegung, stellt sich mit der Zeit eine wohlige Ruhe ein. Gefolgt von einer Gelassenheit, die sich vielleicht bis in den Alltag trägt. Das klappt mal besser, mal schlechter – so what?! Sei freundlich zu dir. Nimm dich nicht zu ernst. Genieße die Erfahrung, so wie sie ist.

Medi­tation

May You Be Happy!

Wenn es dir nur ein kleines bisschen so geht wie mir, dann fällt es dir eher schwer, Dinge mit Ruhe zu erledigen, runterzukommen oder einzuschlafen. Vielleicht bist du manchmal hektisch oder gar fahrig, mit dem Kopf in den Wolken und mit den Gedanken ganz woanders. Dabei wünschst du dir eigentlich Klarheit, Ruhe und mehr erlebte Zeit im Jetzt.

Probier's mal mit Meditation! Gib deinem Geist eine Aufgabe: Bringe deine Achtsamkeit auf den Atem, die Sinneseindrücke oder Körperempfindungen und hole ihn so in den jetzigen Moment. Gehe mit Visualisierungen auf Fantasiereisen. Oder schwinge dich mit Affirmationen und Mantren in deinen eigenen meditativen Rhythmus.

Wir alle denken den ganzen Tag, pausenlos. Das ist völlig normal. Und doch tut es einfach gut, mit dem Körper still zu werden und den Geist zu fokussieren. Wie bei einer Schneekugel, die gerüttelt und geschüttelt wurde, schwebt der Schnee – einmal abgestellt – langsam zu Boden. Und plötzlich sind da: klare Sicht, Besonnenheit, Präsenz.

Frida

Nice To Meet You!

Ich mag lachen. Einladen und kochen. Langes Frühstück. Viele Grad Celsius. Sommernächte. Jeans. Beats. Fahrrad fahren. Im Flow sein. Quatsch machen. Postkarten! Warmherzigkeit. Bescheidenheit. Haltung. Lebenslust! Dinge erschaffen. Sachen mit Seele. Livemusik. Aus der Zeit fallen. In der Erde wühlen. Tinte unter Haut. Natürlich Gewachsenes. Fell. Schnurren. Zwischen aktiv und faul, Stadt und Land, Ästhetik und Pragmatismus, gekauft und selbstgemacht ... Life is good. Yay!

Yoga macht nicht alles gut.
Aber vieles unendlich viel besser.
Namasté.

zurück nach oben